Los Roaring Isettas - Presse-Schnipsel
Delmenhorster Kreisblatt 28.12.08:

Ostfriesische Nachrichten, 8.3.08:

......die Musik der 60er und 70er Jahre wurde wieder lebendig.Die Besucher waren begeistert....die Musik kam rüber, besonders wenn man die Augen schloss und im Geiste auf Zeitreise ging. Das war ehrliche handgemachte Musik, die die Füße im Takt wippen ließ, zum Mitsingen animierte und einige sogar zum stehenden Zappeln im Stile Joe Cockers hinriss.
(NWZ 12.11.2007)

...zum gelungenen Fest in der rappelvollen Kneipe beigetragen hatte auch die Musik der "Los Roaring Isettas", die zur frühen Stunde einige übrig gebliebene Gäste dazu animierte, selbst eine Band zu gründen und fröhlich singend nach Hause zu bummeln.
(NWZ, 22.11.2007)

...Wohl einer der Highlights der diesjährigen "Mittwochs in Wilhelmshaven"-Saison: "Los Roaring Isettas". Diejenigen, die im Jahr 2006 schon das Vergnügen hatten, haben den Auftritt sicher nicht vergessen. "Die Isettas röhrten und die Zuhörer kamen" titelte die Presse. Sie bringen nicht nur die Ohrwürmer der Hippie-Kultur zum Besten, sondern auch das Outfit und die Performance entspricht den Siebzigern.
(MOX, 14/07)

...Wenn die vier Oldenburger die Bühne besteigen, keimt unweigerlich Woodstock-Flair auf.
...erlebt die Reinkarnation der Hippiekultur...
(big Oldenburg, März 2006)

...so werden "Los Roaring Isettas" das Zeitalter der langen Haare, der bunten Kleider und der Blümchen wiederaufleben lassen.
(DIABOLO, KW 18/07)

...eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass die - wohlgemerkt: echten! Hippies beileibe noch nicht tot sind. ...Die Röhrenden Kleinwagen sind eine Hippie-Band im allerfeinsten Sinne des Wortes, die heute das zelebriert, was einstmals unter dem anerkennend geraunten Begriff Underground klassifiziert war: also gerade kein seniorenkompatibles Klatsche-Patsche-Humtata...
(homepage des "Meisenfrei", Bremen)

... schließlich zelelebrieren die vier Musiker aus Oldenburg das Lebensgefühl der Woodstock-Generation...
(Hunte-Report, 19.10.2007)

...Die vier Musiker rocken mit Enthusiasmus und frecher Bühnenshow und entzücken auch mit ihrem Flower-Power-Outfit das feiernde Publikum.
(NWZ, 01.05.2007)

Die "Roaring Isettas" waren mit ihrem Gig in der Börse das Highlight von Aurich-Live.

...präsentierten die Roaring Isettas aus Oldenburg in der Auricher Börse "gelebte Musik", handgemacht, perfekt im Sound und eine Hommage an die ganz großen Namen des Rock...
(Ostfriesische Nachrichten, 07.03.2007)

...und erreichen ein Höchstmaß an Authenzität, ohne die Originale Ton für Ton nachzuspielen...
(MOX, Nr. 05/07)

Die musikalische "Auferstehung " der Hippies
(Überschrift im "Hunte-Report", 16.04.06)

Die Hippies sind mitten unter uns, hier in Oldenburg. Und nun wollen sie mit ihrem subversiven Treiben sogar in die Nachbarstadt einfallen...
(DIABOLO, 3/06)

...wer die "ISETTAS" zum ersten Mal erlebt, mag irritiert sein, wenn er statt mit Musik der "Serchers", der "Lords" und der "Tremoloes" mit Stücken von "Cream", "Buffalo Springfield" oder "Bad Company" konfrontiert wird....
(Neue Rundschau, 27.03.2006)

...Die Band ist im Oldenburger Raum schon seit längerem unterwegs und bringen regelmäßig die Kneipen zum kochen!...
(MOX, 10/06)

...für alle wahren Freunde dieser Zeit ist diese Band ein Muss!
(MOX, 16/06)

...nach einem genialen Debut spielen sie zum zweiten Mal bei uns...
(MOX, Nr.24, Dez.05)

Wer sie im Litfass oder im Meisenfrei noch nicht gesehen hat, der kann das hier nachholen. Die Hippie Revival-Band für all die Zuhörer, die Woodstock live und in Farbe erleben wollen.
(DIABOLO, KW 43/05)

...Das wird gefeiert - mit Jahrhundertmusik, nachgespielt und zelebriert von den "Los Roaring Isettas", den Oldenburger Experten in Sachen Woodstock-Revival.
(DIABOLO, KW 46/05)